Kommunikationsberatung: Texte und Bilder diskriminierungsfrei gestalten


Als Sensitvity Reader schaue ich mir Ihre Texte und Präsentationen (nach innen wie nach außen) gründlich an. Sind diese nach bestem Wissen und Gewissen diskriminierungsfrei? Oder verstecken sich bestimmte Wörter, Sprachelemente und Redewendungen darin, die Menschen ausgrenzen oder gar demütigen, ohne dass Sie es wissen? Welche Klischees, Stereotypen und Vorurteile sind enthalten? Sind Ihre Illustrationen vielfältig, ohne zu diskriminieren? Passen die Bilder in ihrer Botschaft zum Text? Sprechen Ihre Stellenangebote genügend Frauen an? Sie können all das von mir als sensitivity reader prüfen lassen. Das gibt keine Garantie, hilft aber.

Worte erzeugen Bilder; Illustrationen sind selber Bilder.
Beide erzeugen Vorstellungen.
Durch Sprache – auch Bildsprache – diskriminieren wir viele Menschen wesentlich mehr und häufiger als wir das möchten. Einfach, weil es unbewusste Prozesse gibt, die automatisch ablaufen.
Ich berate Sie gerne, wie Sie Formulierungen jeglicher Art möglichst diskriminierungsfrei gestalten.
Ihre Texte untersuche ich mit einem professionellen Blick auf Diversity und gebe Hinweise, was an Abbildungen und Illustrationen verbessert werden kann.
Bei Stellenangeboten überprüfe ich, ob sich die Menschen angesprochen fühlen, die Sie erreichen wollen. Möchten Sie zum Beispiel mehr Bewerbungen von Frauen erhalten? Ich zeige Ihnen, was Sie verbessern können.
Gestalten Sie Ihre Unternehmenskommunikation mit meiner Hilfe vielfältiger und erreichen so mehr Menschen.
Das ist es, was man unter einem sogenannten sensitivity reader versteht. Zögern Sie nicht, mich anzusprechen und nach meinem Angebot zu fragen.

Danke für deine tollen Anregungen!
Echt spitze – ich bin schwer von dir beeindruckt!
Jetzt sind die Texte für meine neue Homepage „Transtypberatung.de“ noch stimmiger und ich kann  so richtig durchstarten.

Claudia Reuschenbach
Expertin für Image- und Outfitberatung

Oda Stockmann auf einer Treppe sitzend

Das sagt Irmela Wiemann als Fachautorin:

Liebe Frau Stockmann! Sie verstehen wirklich etwas von Ihrem Fach als Diversity-Trainerin. Obwohl ich mich seit Jahren mit Rassismusfragen auseinandersetze und mich schon unendlich lange gegen Rassismus engagiere und viel dazu gelesen und verstanden habe, habe ich durch Ihre Beratung nochmal eine Menge dazugelernt und begriffen.
Ganz lieben Dank dafür!